Freies Land – Kinokurzfilm auf dem Max-Ophüls Festival 2009

Freies  Land
FREIES LAND Regie: Hannes Treiber; Deutschland 2008, 35mm, Farbe, 22 min., Uraufführung

Sommer 1983: In einer Zeit, in der das DDR-System vor keinen Mitteln zurückschreckt, gegen Andersdenkende vorzugehen, traut sich der mecklenburgische Pfarrer Uwe, seine Ideale von Freiheit offen zu äußern und zu verteidigen nicht, ohne seine Familie und sich selbst zunehmend zu gefährden. Als seine Frau die Bedrohung kaum noch aushält, steht Uwe vor einem Konflikt, der zur Zerreißprobe für die ganze Familie wird.

Im Sommer 2008 hat das Team der HamburgMediaSchool in 14 Tagen einen eindrucksvollen Abschlussfilm gedreht, der am 26.1.09 Festivalpremiere beim Max-Ophüls Festival/ Sprint-Reihe hat. In der Rolle eines höchst kinderfreundlichen Stasi-Onkels habe ich das Team gerne schauspielerisch unterstützen können.



Zurück zur News-Übersicht